Home
...mehr Mensch sein
Forum
Der besondere Link!
Urlaub
Bücher
Business
Fotografie
Film
Freizeit
Webseiten dafür!
Meine Freizeit
Gedichte
Foto-Gedicht
von Webianern
Gästebuch
Meine Visitenkarte
Kontakt
Impressum
Sitemap

Hast du selbst auch auch ein Gedicht geschrieben

und willst es hier einstellen?!


Dann mail mir deine Zeilen!

info@webianer.de

 

Gedanken

 

Gedanken über Gedanken.

Warum?

Was nützt einem das Nachdenken,

wenn man sich dabei immer im Kreise dreht.

Gedanken über nichts.

Doch am Ende eines jeden Gedankens steht ein kleiner Schimmer, der aufflackert.

Er zeigt Dir den Weg zum Ziel.

Kein Gedanke ist sinnlos.

 

Andrea Ess

Wer bin ich?

Im Spiegel verloren, am Schweigen rätselnd.

Im Dunklen voran tastend, von der Sonne geblendet und gewärmt zugleich.

Ratlos manchmal, manchmal wissend.

Von Reaktionen verwundert!
Von Antworten verletzt!
Vom Nichtantworten noch mehr!
Abwarten, schweigen vielleicht.

Es lässt sich wenig erwarten und erbetteln
schon gar nicht.

Was geht in dir vor?

Wenn du unsere Wechselstube von einem Tag
auf den anderen für dich allein schließt und mich im Ungewissen lässt?

Ich reagiere, agiere, aber gegen eine Wand,
in das Leere.

Schließlich trenne ich mich von allem Gemeinsamen,
lasse los, mich fallen, erkenne das Doppelzüngige, dahinter die Empfindsamkeit, die nur dir allein gewidmet ist.

Gerade noch Spuren hast du hinterlassen, Erinnerungen.

Das Gesagte, das Geschriebene, das Gemeinsame haben an Wertigkeit verloren im Verrat. Wie eine Puppe bin ich ins Eck geworfen.

Doch ich bin und lerne zu trauern, zu lachen, zuversichtlich zu sein, das Leben, seine Buntheit,
seine Vielfalt, die Möglichkeiten, meine Talente, die Unendlichkeit, die Begegnungen zu lieben.

Anne

 

Top

www.webianer.de | info@webianer.de