Home
...mehr Mensch sein
Forum
Der besondere Link!
Urlaub
Bücher
Business
Fotografie
Film
Freizeit
Webseiten dafür!
Meine Freizeit
Gedichte
Foto-Gedicht
von Webianern
Gästebuch
Meine Visitenkarte
Kontakt
Impressum
Sitemap

 

Gedanken am Meer

Vom Winde fort getragen
übers Meer der stillen See
sind die Gedanken
von meinem Traum mit Dir

Bin gefesselt von der Liebe
die Du zu mir gebracht

Sie kennt keine Grenzen
weder bei Tag
noch bei der Nacht

Der Duft der mich an Dich erinnert
der mir so unvergänglich scheint
ist der deiner Liebe
die mich niemals lässt allein

Spüre deine Nähe
auch wenn ich in der Ferne bin

Höre einen Hauch des Atems
der ein Lied mir von Dir singt

Bin ich bei dir angelangt
könnte Dich fast berühren
sind es nur die Gedanken
die vom Meer her
zu mir ziehen

Uwe Speckmaier

 

Worte der Sehnsucht

frei geboren

wehen meine Worte

zu dir hin

weit übers Meer getragen

stürmen hin

wo sie zuhause sind

vorbei an Land und Schiff

grüßen Delphine

die an ihnen vorüber ziehen

die Sonne auf sie scheint

und ihnen

einen ganz besonderen

Glanz verleiht

das Salz des Meeres

ihnen den Geschmack

des Verlangens gebend

den meine Lippen

von den deinen Küssen werden

sobald ich bei dir bin

es eilt ihnen voranzukommen

um die Sehnsucht mitzuteilen

die in ihnen ist

sie wollen finden

wozu sie geboren sind.

Uwe Speckmaier

Weites, tiefes Meer

Wellen peitschen an den Strand
getrieben von der Ferne
künden die Sehnsucht an
die Menschen im Herzen spüren

Die Wellen schlagen hoch hinaus
wo Liebe wächst zu großem

Weites
tiefes Meer
gleich der Seele unseres Herzens

Unermesslich ist die Freude
die wir in uns spüren
springt ein Tropfen auf uns auf
kann er zum Glück uns führen

Wellen peitschen an den Strand
getrieben von der Ferne
künden die Sehnsucht an
die Du und ich
in unserem Herzen fühlen

Uwe Speckmaier

 

 

Top

www.webianer.de | info@webianer.de